Unser Zwinger



Seit meiner Kindheit begleiten mich Hunde, alles fing mit einem Neufundländerrüden Namens Gordon an. Er hatte einen schwierigen Charakter und nur ich durfte alles mit ihm machen. Den schwarzen Riesen Gordon versuchte ich das Balancieren und das Springen beizubringen. Er war mein ständiger Begleiter in Feld und Flur. Diesen Rüden liebte ich sehr auch wenn er ein Sturkopf war. Später folgte noch ein Landserrüde und eine Cocker-Spanielhündin.

Nach der eigenen Familiengründung stand fest, sobald alle baulichen Maßnahmen abgeschlossen sind, kommt ein eigener Hund wieder ins Haus. Welche Rasse sollte es diesmal sein? Er sollte groß, schön, treu  aber auch sportlich und  wachsam sein, so kam ich auf den Hovawart. 1990 zog endlich unser 1. Hovawartwelpe Bonny von Reuss  bei uns ein. Und später 1997 folgte eine blonde Hündin Afra vom Waldeser Hof. Sie war der Schatz der ganzen Familie, treu, liebebedürftig und für unsere Töchter Winnie und Natalie Elternersatz wenn wir nicht da waren. Unsere Kinder fühlten sich immer sicher im Haus, wenn Afra bei ihnen war. Mit Afra wurde die Begleithundeprüfung gemacht, (wie auch mit allen anderen Hovawarten) und auf Zuchtschauen und Körveranstaltungen vorgestellt. Da sie eine wunderschöne blonde Hündin ist, reifte natürlich auch der Wunsch in uns, kleine Hundekinder aufzuziehen. Somit wurde ich 1998 Mitglied in der HZD. Alle Zuchtvorrausetzungen wurden erfüllt und der Traum Hovawartzucht konnte in Angriff genommen werden. 2002 kam unser A-Wurf auf die Welt! Für Natalie und Winnie war es ein wundervolles Erlebnis und prägte sie in ihrer Tierliebe. Die Welpen sind somit immer bei uns Familienmittelpunkt und jeder hilft bei der Aufzucht mit.

2005 wurde das Rudel mit Balduin und Dinah vergrößert. Balduin behielten wir aus dem B-Wurf, wir hatten uns sofort in ihn verliebt. Dinah wurde vor dem B-Wurf bestellt, da laut Ultraschall kein Wurf kommen sollte. Und so hatten wir mit einem Schlag 3 Hovawarte. Und 2009 behielten wir aus dem D-Wurf die freche Maus Dinka. Sie ist der Liebling aller, da sie mit ihrer Spielart alle um den Finger wickelt und keiner ihr Böse sein kann, wenn sie Unsinn anstellt oder Dinge umdekoriert. Mit Dinka absolvierten wir auch alle Zuchtvoraussetzungen und mit ihr verfolgen wir weiterhin den Traum Hundekinderwelpen.

Die Prägung und Aufzucht der Welpen beginnt bei uns schon mit der Trächtigkeit der Mutterhündin. Nur durch eine liebevolle Mensch-Hundbeziehung ermöglicht es die Hundemama, uns voll zu vertrauen und uns als Omaersatz einzustellen. Geboren und aufgezogen werden die Welpen im Haus (sie haben ein eigenes Hundekinderzimmer von 25 m²) und somit prägen wir  sie gleich mit der Geburt auf Geräusche, Wärme, verschiedene Personen, Möbel und Sauberkeit. Durch den freien Zugang Haus und Welpenspielgarten (700m²) erlernen die Welpen ganz schnell die Grundsauberkeit. Der Spielgarten wird als Abenteuerspielplatz für Hundekinder hergerichtet, sodass sie neugierig alles untersuchen können und keine Langeweile bei den Lindenkindern aufkommt. Ab der 7 Woche werden kleine oder auch größere Ausfahrten gemacht, um den Welpen das Autofahren beizubringen und ihnen auch die Umwelt zu zeigen. Täglich werden Ausflüge wie zum Beispiel das Baden im See, das Kennenlernen eines Bauernhofes und der Tiere, Kindergartenbesuche, Spaziergänge oder viele andere  Lerneffekte organisiert. Also keine Langeweile sondern Prägeaufzucht bei den Lindenkindern!

Unsere Zuchtziele sind:

° eine gesunde Rasse weiterzuzüchten

° die großen, derben Hovawarte zu erhalten und zu verbessern

° den Schönheitszuchtziel Standard sehr nahe zu kommen

° und  sehr großen Wert legen wir auf ein vorbildliches Wesen

und hier ein paar Schnappschüsse zur Welpenaufzucht      

sowie auch unter diesen Link  [Prägung-H]  finden sie noch weitere schöne Fotos und Geschichten zum Schmunzeln

Kinderhände

neue Umgebung und Leute aus den Dentallabor

im Hundekinderzimmer

Mittagsschlaf

 

Laufen durch den Tunnel



Klettern

Tunnelspiele

wir üben das Autofahren

so steigen wir ein



und so steigen wir aus

Tiere kennen lernen




Klettern und Sonne tanken

im Kindergarten

den Schafen Hallo sagen

Ausflüge zum Badesee + die Schwimmstufe erlernen